Highlights aus dem Blog-Archiv 2018


1. Mai 2018: Stuttgarter Honorarlehrkräfte schließen sich der DGB-Demo an

Selbstständige führen ein eigenes Unternehmen mit Angestellten und Dienstwagen, oder streichen zumindest als Anwalt oder Arzt hohe Honorare ein. Soweit das Klischee. Auf die Selbstständigen, die am Ersten Mai in Stuttgart mitliefen, traf dieses Bild nicht zu: Es handelt sich um freiberufliche Lehrkräfte an Volkshochschulen, im Integrationskurs oder in der Weiterbildung. Ausgerüstet mit GEW-Fahnen und selbstgemalten T-Shirts sammelte sich ein Dutzend Lehrkräfte unter dem Banner „Fair statt prekär – Gute Arbeitsbedingungen im Integrationskurs und in der Weiterbildung“. Insgesamt waren in Stuttgart 4.000 Menschen auf der Straße.

mehr lesen

"Warum ich am 1. Mai auf die Straße gehe"

Der erste Mai ist doch eigentlich etwas für ArbeiterInnen aus den Großbetrieben, oder? Oder nur für eingefleischte Gewerkschaftsmitglieder? Irrtum, meint Cornelia Geeve, Honorarlehrkraft für Deutsch als Fremdsprache und Mitglied im Landesarbeitskreis DaF der GEW.

mehr lesen

Highlights aus dem Blog-Archiv 2017


VHS Stuttgart: Endspurt zum Urlaubsentgelt 2016

Viele Honorarlehrkräfte wissen nicht, dass sie unter bestimmten Bedingungen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub haben. Wer den Anspruch kennt, verzichtet oftmals aus Furcht vor dem Auftragsverlust darauf. Anträge werden daher nur dort gestellt, wo sich mehrere Lehrkräfte in der Gruppe zusammentun und sich so gegenseitig schützen.

 

Am 24.11.2017 überreichte die DaF-DozentInnen-Initiative der VHS Stuttgart ihrem Auftraggeber Anträge auf Urlaubsentgelt:

- insgesamt 58 Anträge für die Jahre 2016, 2015, 2014

- von 24 Honorarlehrkräften

- darunter mindestens 6 GEW-Mitglieder

 

Nun liegt es an der VHS Stuttgart, die Anträge zu prüfen. Vorausgegangen war eine intensive Mobilisierungs- und Aufklärungskampagne von Juni - November 2017 mit insgesamt vier Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Die DaF-DozentInnen-Initiative wurde dabei unterstützt durch das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und den Betriebsrat der VHS Stuttgart.

 

Aktualisiert am 22.12.2017

"Macht mich meine Rente arm?"

"mal ehrlich" vom 08.09.2017 (SWR)
"mal ehrlich" vom 08.09.2017 (SWR)

"Macht mich meine Rente arm?", fragt die SWR-Talkrunde "Mal ehrlich" und lädt PolitikerInnen und BürgerInnen aus dem Südwesten ein, zu diesem Thema miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Publikum verfolgt auch eine selbstständige Lehrkraft die Diskussion und ergreift schließlich in der 41. Minute selbst das Wort. Kurz, aber eindrücklich schildet sie ihre Situation und die der KollegInnen. Die Sendung wurde am 08.09.2017 live aus Mannheim ausgestrahlt und ist noch ein Jahr lang in der SWR-Mediathek zu sehen.

mehr lesen

Wer steht bei den Krankenkassen in der Kreide?

Eigentlich hätten die gesetzlichen Krankenkassen 6,8 Milliarden Euro mehr. 6,8 Milliarden, das ist die Zahl der Beitragsschulden in Deutschland. Aber wer sind die SchuldnerInnen und wie kommen die Schulden zustande? Ein Beitrag in plusminus zeigt zwei Quellen auf: Zum einen Karteileichen, an deren aktiven Entsorgung die Krankenkassen kein Interesse haben, weil sie Pauschalen nach Mitgliedsstärke erhalten. Zum anderen Selbstständige, die gering verdienen und/oder in Teilzeit arbeiten und, so plusminus, "mit hohen Mindestbeiträgen geschröpft werden". Interviewt wird eine DaF-Lehrkraft aus dem Großraum Stuttgart.

 

Auch deshalb nochmal der Hinweis: Unterzeichnet die Petition für gerechte Beitragsberechnung bei der gesetzlichen Krankenkasse!

Wir machen Schule! Wie sich Freie Lehrkräfte an Volkshochschulen organisieren

Türhänger von ver.di für die Tarifkampagne an der VHS Leipzig
Türhänger von ver.di für die Tarifkampagne an der VHS Leipzig

Am 27.07. fand im Rahmen des Offenen Stammtischs der Themenabend statt: "Miteinander statt in Konkurrenz - Die DozentInnen-Vertretung an der VHS Marburg, VHS Leipzig, VHS Stuttgart".

In der Regel haben Honorarlehrkräfte keine Vertretung, im Gegenteil, sie stehen untereinander eigentlich in Konkurrenz. Oftmals ist es alleine schon schwierig, alle KollegInnen kennenzulernen, da sie unterschiedliche Arbeitszeiten und Einsatzorte haben, eine hohe Fluktuation herrscht und gemeinsame Räumlichkeiten wie ein Lehrerzimmer eher die Ausnahme denn die Regel sind. Die Bedingungen für eine selbstorganisierte Interessensvertretung sind also nicht gerade rosig. Trotzdem ist eine solche Organisation an mehreren Volkshochschulen entstanden...

 

mehr lesen

Baustelle Bildung: Betreten auf eigene Gefahr

mehr lesen

Tag der Prekären Arbeit: Der 1. Mai 2017 in Stuttgart

mehr lesen

SWR-Doku zeigt prekäre Arbeit im DaF-Bereich

 „Harte Arbeit – schlechter Lohn. Wie Menschen abgehängt werden.“ Unter diesem Titel strahlte der SWR eine Dokumenation über prekäre Arbeit aus. Verschiedene Betroffene kommen darin zu Wort, in der Leiharbeit, Zeitarbeit, bei Daimler und auf dem Bau, aber auch im freiberuflichen DaF-Unterricht. Schauplatz ist Stuttgart und Umgebung. Die Sendung ist in der Mediathek verfügbar.

Highlights aus dem Blog-Archiv 2016


Wie weich sitzen Sie?

Mit einer symbolischen Aktion im Rahmen der Initiative "Bildung. Weiter denken!" vor dem Finanzministerium in Stuttgart setzten sich angestellte Lehrkräfte und Honorarlehrkräfte für eine bessere Bezahlung ein.  Unter dem Motto "Erste Klasse für Alle - Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" forderten sie Passant/innen auf ein Los zu ziehen und je nach Gewinn auf unterschiedliche Stühle Platz zu nehmen, um so den Unterschied zwischen der Bezahlung der Pädagog/innen zu spüren. Ausgerufen wurde die Kampagne von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

mehr lesen